Rechtliche Neuigkeiten rundum die Autofahrausbildung

Geschalten oder Automat? 

Die erste Anpassung betrifft die WAB Weiterbildungskurse für Personen im Besitz eines befristeten Führerausweises: Wer die praktische Führerprüfung ab dem 1. Januar 2017 bestanden hat muss nur noch einen eintägigen Weiterbildungskurs im ersten Jahr besuchen.

Die zweite Änderung welche ab 1. Februar 2019 in Kraft getreten ist: Wer die praktische Führerprüfung in einem Fahrzeug mit Automatikgetriebe bestanden hat, darf auch manuell geschaltene Fahrzeuge führen und umgekehrt.

 

Lernfahrten für 17-Jährige

Und ab dem 1. Januar 2021 gilt folgendes: Der Lernfahrausweis darf bereits ab dem 17. Altersjahr erworben werden. Für Lernfahrer unter dem 20. Geburtstag gilt eine Mindestfrist von einem Jahr. Man kann schon jung Fahrpraxis erwerben und sollte das auch ausnutzen, denn weniger als ein Jahr darf zwischen Erwerb des Lernfahrausweises bis zur Führerprüfung nicht vergehen.

  • Du bist 17 geworden aber hast das 20. Lebensjahr noch nicht erreicht? Nutze die längere Lernfrist um bereits bei der 1. Prüfung sauber zu bestehen! Für dich gibt es unschlagbare Angebote: Einsteiger- und Jugendabo!!
  • Das Automatikfahrzeug bietet heute die schnellste und sauberste Lösung, um das Autofahren sicher zu erlernen und die Führerprüfung zu bestehen.
  • Falls du privat ein geschaltetes Fahrzeug besitzt und ein paar Tips benötigst um es zu beherrschen, können gerne auch Lektionen mit dem Privatfahrzeug vereinbart werden.
  • Auch Auffrischer und Wiedereinsteiger die mit dem Privatfahrzeug üben möchten sind willkommen!

Scirocco Fahrschule bietet ein Automatikfahrzeug sowie die Erfahrung, die Kompetenz und die Flexibilität, Dir genau das zu bieten, was Du benötigst - die personalisierte Lösung steht für DICH bereit!